LANGE NACHT DER MUSEEN

Zum dritten Mal fand nun am Lebensbogen die Lange Nacht der Museen statt. Ein ambitioniertes Kunst- und Kulturprogramm wurde geboten.

Der aufstrebende Recyclingart Künstler Yanko Yankov „StrYctYre Paintings“ gab am 18:00 die Vernissage seiner Ausstellung. Dort wo einst Bergleute in ihre Arbeitskluft schlüpften,  wurde die ursprüngliche Architektur mit den Werken des Künstlers verbunden, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Durch seine Bilder  - gefertigt aus Wegwerfprodukten -  führte ein Leitsystem mit Informationen und Installationen zum Thema Umwelt und Recycling, die eine ausgeklügelte, homogene Verbindung bildeten.

 

Im Obergeschoß des Lebensbogen fand die „Internationale MailArt“ Ausstellung statt an der 153 Künstler aus der ganzen Welt teilnahmen. Werke in Form von Briefen, Postkarten oder kleinformatigen Bildern, waren mit einer Nachricht in ihrer Muttersprache versehen. Hier konnten originale Werke international erfolgreicher Künstler wie Kenryo Hara aus Japan, Anna Klos aus Polen oder Per Andersen aus Dänemark berührt und deren persönliche Mitteilung gelesen werden.

 

 

Daneben gab es das Filmkino mit Frau Franzis „Dem Beethoven sei Opa“ und Lesungen von Eva Bagherpur und Rudolf Weber, sowie eine umfangreiche Perchtenmaskenausstellung aus Österreich, organisiert vom Krampusvereins „Kuinhund“ aus Grünbach, die spätabends mit einer Feuershow bezauberten. Zahlreiche Besucher tummelten sich am Gelände und frönten der dargebotenen Kunst. 



Die Welt steht permanent in Kontakt. Kontakt findet nicht nur zwischen Menschen statt. Kontakt findet permanent zwischen Natur, Mensch und Technik statt. Dieser Kontakt kann sowohl Fortschritt als auch Zerstörung bedeuten.

 

PROGRAMM

Ab 18:00 International Mail Art Exposition

Wir begeben uns auf eine Weltreise der besonderen Art. Über 100 Künstler*Innen weltweit sind unserem Aufruf gefolgt, haben Kunstwerke als Postkarten individuell für den Lebensbogen gestaltet. Mit Parolen in ihrer Muttersprache, gespickt mit speziellen Briefmarken oder als Gemeinschaftsprojekt um den ganzen Erdball geschickt. Nun laden sie beim Lebensbogen zu einer Reise um die Welt ein. (Facebook-Gruppe Mailart)

 

Ab 18:00 Ausstellung Recyclingart von Yanko Yankov

Yanko Yankov ist ein naturverbundener gebürtiger Bulgare, der als internationaler Künstler unter dem Namen StrYctYre Paintings in Österreich (Grünbach/Sch.)  lebt und arbeitet. Viel in der Welt herumgekommen, thematisiert er in seiner künstlerischen Arbeit den Kontakt der Zivilisation mit der Natur. Er verwendet in seiner Mixedmedia Technik Verpackungsmaterial und andere Abfallprodukte um daraus fabelhaft-fantastische Kunstwerke zu zaubern. 

"Ein Kunstwerk zu schaffen ist soviel mehr als  einfach ein Bild zu malen, es reflektiert einen Teil von dir, deiner Geschichte, deiner Realität und deiner Entwicklung. "

Aufgewachsen in den weltoffenen 80ern, beruflich die Welt mehrmals umrundet und andere Kulturen entdeckt, war für Yanko die Schönheit der Natur in ihren multiplen Ausdrucksformen immer eine Quelle der Inspiration. Also Künstler in der Malerei fühlte er sich schnell von der ausschließlichen Verwendung von Ölfarben schnell eingeschränkt. Da Nachhaltigkeit und eine positive Ökobilanz in seinem Leben eine große Rolle spielen,  begann er mit Papierabfall und anderen Materialien zu experimentieren. Diese bringt er als Texturen auf eine Leinwand um eine dreidimensionale, haptische Struktur zu  erzeugen, die dann bemalt wird. Seine Werke sind unter anderem in Norwegen und Italien ausgestellt. (Instagram: stryctyrepaintings)

 

19:45 / 21:30 / 22:45 Lesung

Kontakt mit anderen Ländern und anderen Ansichten innerhalb Europas. Wo sich Kulturen vermischen und Luxus an soziale Prekarität stößt. Amüsante und nachdenkliche Lektüre von Freunden.  Geschichten von Eva Bagherpur / Rudolf Weber / Susanne Jahrl.

 

 

19:00 / 20:45 / 22:45 Filmvorführung

Frau Franzi der Film „Dem Beethoven sei Opa“

 

Ab 18:00 in der WERKHALLE Maskenausstellung und Livevorführung des Krampusverein Grünbach

Maskenausstellung des Krampusvereins KUINHUND aus Grünbach mit Freunden

Die Maskenausstellung ist auch am 2.10. von 10:00-15:00 geöffnet

 

Tipp:

·         Kinderprogramm 18-20 Uhr

·         Schmankerl aus der Region im Cafe

 

Eintritt: 6,- Regionalticket (gültig in teilnehmenden Museen NÖs, außer Krems, St. Pölten, Wien)


Unsere Teilnehmer*Innen der internationalen MailArt Challenge findet ihr hier online

StrYctYre

Paintings

 - 

Yanko Yankov

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.stryctyrepaintings.com


KONTAKT

 Christof Mikats

0664 / 243 9993

 

 

office(at)lebensbogen.at

 

Am Neuschacht 7

2733 Grünbach/Schneeberg

 

 

spendenkonto

 

Lebensbogen GMBH

Sparkasse Neunkirchen

IBAN: AT34 2024 1050 0006 7602

ANFAHRT

 

A2 Ausfahrt Wiener Neustadt

West - B26 Richtung Puchberg

 

per Bahn: Puchberger Bahn

Haltestelle Grünbach Kohlenwerk