· 

Summertime beim Lebensbogen

fotos @lebensbogen
fotos @lebensbogen

leben und arbeiten beim lebensbogen

Scharfe Sache:

 

Seit April gibt es auf dem Gelände ein Glashaus und es hat unter unseren Bewohnern auch schon einen designierten grünen Daumen gefunden. Thomas hat sich dem Gemüse verschrieben, ganz besonders liebt er es scharf, und zwar sehr scharf, denn er pflanzt und zieht mit Vorliebe Chilis. Ja genau, diese kleinen, zierlichen, hübschen, dekorativen roten Pflänzchen, bei deren Genuss die Feuerwehr anrücken muss um den Flächenbrand in unserem Gaumen zu löschen. Was unseren Hobbygärtner nicht davon abhält sich hingebungsvoll um seine Gewächse zu kümmern. Dann werden die Dinger geerntet. Aber Achtung, die Finger nach dem Abernten sehr gut waschen und möglichst nicht mit Augen in Kontakt bringen. Das brennt nämlich höllisch! Nach dem Ernten verarbeitet Thomas seine scharfe Ware in Chiliöl, getrocknete Chilis und vieles mehr. Selbstverständlich gibt's da auch fachliche Unterstützung von unseren BetreuerInnen mit GärtnerInnenstatus und Geheimtipps aus lokalen Küchen ;)  Na, da kanns ja nur gelingen!

                                                     

 

Kreatives:

 

Und da gibt's dann nämlich noch die Kreativworkshops, geleitet von KunsttherapeutInnen.  Kunst als Therapieform hat in den letzten Jahren zunehmends an Bedeutung gewonnen,  denn erfahrungsgemäß entspannt sich das Gehirn bei kreativer Tätigkeit und entfaltet eine heilsame Wirkung. Hier werden gerade unter Anleitung von Natascha verschiedene Muster und Farbkombinationen kreiert, die unsere beiden BewohnerInnen  in ihre Tätigkeit versinken lässt und die Umwelt an Bedeutung verliert.

 

                                          

 

Wir fahren mit dem Auto ...

 

War das eine Aufregung als sich das neu angeschaffte Lebensbogenfahrzeug - um genau zu sein ein Renault -  am Parkplatz einparkte. Platz für sieben Mann hoch trotz moderater Außenmaße. Das hat bei Kaiserwetter allen Lust auf Ausflüge gemacht. Die  Belegschaft samt KlientInnen durfte gleich einmal Platz nehmen um das Feeling zu testen. 

 

 

 

Bewegung, Bewegung meine Herr- und Damenschaften  ....

 

Nein, an Bewegungsmangel leidet man beim Lebensbogen ganz und gar nicht. Das weitläufige Gelände bietet Spazierwege zum Herumflanieren, schattige Platzerl zum Ausrasten und Chillen und Aktivzonen wo gewerkelt wird. Jeder findet nach seinem Modus das Passende, und so mancher bevorzugt dann doch eine Siesta im kühlen Zimmer des Wohngebäudes um der Sommerhitze ein wenig zu entfleuchen.

 

 

Backe, backe Kuchen ...

 

Da hat sie sich ins Zeug gelegt, unsere Daniela, als sie diese wundervollen Cupcakes gezaubert hat.  Zur Freude ihrer KollegInnen und BetreuerInnen, die danach eingeladen waren um die süße Versuchung  zu verkosten. 

Location

 

Am Neuschacht 7

2733 Grünbach/Schneeberg

 

office(at)lebensbogen.at

 

 

spendenkonto

 

Verein Lebensbogen

Sparkasse Neunkirchen

IBAN: AT92 2024 1050 0006 5200

ANFAHRT

 

A2 Ausfahrt Wiener Neustadt Nord - B26 Richtung Puchberg

 

per Bahn: Puchberger Bahn

Haltestelle Grünbach Kohlenwerk